FFB

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Eine Fremdsprache fließend sprechen?

Eine Fremdsprache fließend sprechen?

Eine Fremdsprache sprechen

Je nachdem, welches Ziel ein Lerner verfolgt, sollten einige Regeln beachtet werden. Um fließend eine Fremdsprache sprechen zu lernen, sollte man folgende Regeln im Hinterkopf haben.

Keine Grammatik pauken

Das hört sich vielleicht etwas komisch an, ist aber letztlich sehr wichtig, wenn man das Sprechen lernen will. Für die Schule und Prüfungen ist Grammatik natürlich wichtig. Wenn man allerdings fließend in einer Fremdsprache werden will, sollte man die Grammatik zunächst vernachlässigen. Eine neue Grammatik zu lernen ist verwirrend und hält auf. Anstatt zu sprechen denkt man über die Regeln nach. So gibt es z.B. nur wenige Engländer oder Amerikaner, die mehr als 20% der Grammatik kennen. Ich habe Anglistik und Romanistik studiert und fast immer sind meine Kenntnisse der englischen Grammatik besser als die englischer oder amerikanischer (oder australischer) Freunde. Trotzdem sprechen sie ein fließenderes Englisch als ich und können ausgezeichnet lesen, sprechen, verstehen und kommunizieren. Die Frage nach der Zielsetzung beim Fremdsprachenerwerb ist also wirklich wichtig: Möchte ich fließend sprechen oder erklären können, was ein Kausalsatz ist.

Floskeln und Redewendungen auswendig lernen!

Viele Lerner pauken Vokabeln und versuchen dann, Worte zusammenzusetzen um einen Satz zu konstruieren. Ich habe viele Schüler kennengelernt, die einen umfassenden Vokabelschatz hatten, aber Schwierigkeiten hatten, einen vernünftigen Satz zu bilden. Das liegt unter anderem daran, dass sie keine Sätze gelernt haben. Wenn Kinder ihre Muttersprache lernen, lernen sie Worte und Sätze gleichzeitig. Für den Lerner ist das Lernen von Sätzen genauso wichtig.

Ich kann 100 Worte kennen aber nicht in der Lage sein einen einzigen Satz zu bilden. Wenn ich andererseits eine einzige Floskel oder Redewendung kenne, kann ich bereits etliche Sätze bilden. Mit 100 Floskeln oder Redewendungen kann ich bereits 100te oder sogar 1000de von Sätzen bilden. Und mit 1000 Floskeln oder Redewendungen spreche ich eine Fremdsprache fast schon fließend.

Also: Um fließend eine Fremdsprache zu sprechen lieber Floskeln oder Redewendungen lernen statt stundenlang Vokabeln zu pauken. Übrigens: den meisten Menschen fällt es leichter, eine Floskel oder Redewendung zu behalten als eine Vokabel.

Nicht übersetzen!

Wenn du einen Satz in einer Fremdsprache bildest versuche nicht, die Worte aus dem Deutschen zu übersetzen. Die Satzstellung ist vermutlich eh völlig anders, und es dauert lange. Ein weiterer Grund für das Erlernen von Floskeln oder Redewendungen: Du musst nicht über Worte nachdenken und nicht über gelernte Grammatikregeln.

Lesen und Zuhören sind NICHT ausreichend! Nachsprechen ist wichtig

Die wichtigsten Aspekte beim Erlernen einer Fremdsprache sind Lesen, Hören und Sprechen. Allerdings ist Sprechen der einzig wichtige Aspekt, um eine Fremdsprache fließend zu sprechen. Kinder lernen als erstes Sprechen, wenn sie ihre Muttersprache lernen. Dann lernen sie Lesen und dann lernen sie Schreiben. Die natürliche Reihenfolge ist also Hören, Sprechen, Lesen und schließlich Schreiben.

Interessanterweise ist Fremdsprachenunterricht (fast) immer anders aufgebaut: zunächst wird gelesen, dann geschrieben, dann gehört und dann erst gesprochen.

Entsprechend können viele Lerner einer Fremdsprache lesen und schreiben, haben aber massive Schwierigkeiten beim Sprechen. Um eine Fremdsprache fließend zu sprechen, muss aber gerade das Sprechen geübt werden. Dafür reicht bloßes Zuhören nicht aus: Nachsprechen, Nachsprechen, Nachsprechen, und zwar laut, bis ein Grad der Automatisierung erreicht ist, dass Kopf und Mund es von alleine machen.

Eintauchen in die Fremdsprache

Eine Sprache zu sprechen hat nicht viel mit Intelligenz zu tun. Jeder kann eine Sprache lernen wie man weltweit sehen kann. Ob intelligent oder nicht, jeder kann mindestens eine Sprache sprechen.

Das liegt daran, dass die Sprache allgegenwärtig ist. In deinem Heimatland hörst und sprichst du deine eigene Sprache permanent. Kinder und Jugendliche, die eine Sprachreise gemacht oder an einem Schüleraustausch nach England teilgenommen haben, sprechen normalerweise ein gutes Englisch. Das liegt meist weniger an der Qualität der Sprach- oder Austauschschule selbst; es liegt vor allem an der Umgebung, die komplett Englisch geprägt ist: englische Muttersprachler, englisches Radio, Fernsehen, englische Straßenschilder und Werbung, englische Geschäfte, usw.

Natürlich gibt es auch Teilnehmer einer Sprachreise oder Austauschschüler, die wenig Englisch lernen. Meistens haben sie dann Freunde aus dem Heimatland gefunden und wenig Englisch gesprochen.

Man muss allerdings nicht unbedingt ins Ausland, um eine Fremdsprache fließend zu sprechen. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich mit Englisch zu umgeben: englisches Radio oder Fernsehen, englische CDs oder Filme, mit dem Smartphone, dem iPod oder MP3 Player englische Songs, Phrasen oder Redewendungen hören, viele englische Webseiten bieten Podcasts zu allen möglichen Themen, usw.