FFB

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Auslandsaufenthalt

Auslandsaufenthalt

Ein Auslandsaufenthalt ist für jeden Schüler eine Bereicherung - nicht nur um die Sprachkenntnisse zu verbessern.

Das A&O bei jedem Auslandsaufenthalt mit einer fremdsprachlichen Motivation - egal ob Sprachreise, Summer Camp, Highschool Jahr oder als Gastschüler  - ist die Vorbereitung.

Je genauer und individueller der Sprachkurs oder das Reiseziel auf die Schüler zugeschnitten ist, desto größer wird der Erfolg sein, nicht nur mit Blick auf die Verbesserung der sprachlichen Fähigkeiten. Schließlich soll ein Auslandsaufenthalt neben dem gewünschten Ergebnis - die Verbesserung in der jeweiligen Sprache - auch Spaß machen.

www.betreut.de

Viele Eltern werden durch vermeintlich hohe Kosten eines Auslandsaufenthalts abgeschreckt. In Deutschland nehmen jedes Jahr etwa 100.000 Schüler an einer im Durchschnitt 2-wöchigen Sprachreise teil, etwas mehr als 10.000 Schüler gehen für knapp 1 Jahr ins Ausland. Die Kosten für die durchschnittliche Sprachreise liegt bei etwa 1.000 Euro, die Kosten für den durchschnittlichen Highschool-Aufenthalt liegt bei etwa 10.000 Euro.

Im Vergleich: Etwa 1.000.000 Schüler in Deutschland erhalten Nachhilfe (Englisch ist hierbei eins der am häufigsten gewählten Fächer), und es werden im Schnitt 700 bis 1.500 Euro pro Jahr pro Schüler für Nachhilfe ausgegeben.

In vielen Fällen wäre das Geld für die Nachhilfe besser in einen Sprachkurs investiert, da eine Sprachreise nachhaltiger ist. Und bei genauerer Betrachtung ist eine Sprachreise nicht unbedingt viel teurer als Nachhilfe.

Es werden an dieser Stelle die verschiedenen Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts vorgestellt, sowie eine Checkliste, die ihr auf alle Fälle beachten solltet, wenn ihr vorhabt ins Ausland zu fahren. 

 

Did you know...?

To keep shtum, manchmal sieht man auch „keep stumm“, „keep shtoom“ oder „keep schtum“ about something leitet sich vom deutschen (jiddischen) Wort „stumm“ ab und bedeutet „sich über etwas ausschweigen“